NSC aus Nord Umbieren

Thored, Earl von Jórvik und Nord Umbrien (NSC)
(* um ?; † 1013)
Der Earl von Nord Umbrien trat erstmals im Jahre 999 in Vinland in Erscheinung, als er Kjartan Haraldson und seine entführte Tochter, eine Schwester von Ælfgifu von Jórvik, folgte, die dort in Skollfjord Unterschlupf gefunden hatten. Er brach das Gastrecht und wollte mit Waffengewalt seine Tochter befreien, was zur Fehde mit Ulfhard, dem Jarl von Skollfjord, sowie allen Gästen und damit zum „Gegenbesuch“ im folgenden Jahr führte. Sein wirken war stark mit dem Thron von König Æþelræd Unræd verknüpft, was wohl auch zu seinem vorzeitigen Ableben nach Sven Gabelbarts ankunft in Alvongard im Jahre 1013 geführt haben dürfte.

Uhtred von Jórvik, Earl von Nord Umbrien
(* um ?; † 1016)
Uhtred war der Sohn des Ealdormans Walthef von Bebbanburh (Bamburgh) und gehört somit gleich seiner Schwester Catheryn einem Seitenstrang der alt-umbrischen Königslinie an. Gleich seiner Schwester ging er im Jahre 1008 ins ausländische Exzil, als sich die Morde an Mitgliedern dieser alten Königlinie ihren Höhepunkt näherten.
Nach dem Tod von Königin Ælfgifu von West Saexe kehrte er zurück und bereitete die Rückforderung des inzwischen eingezogenen Familienbesitzes vor. Er war auf der Seite Sven Gabelbarts, als dieser im Jahre 1013 König Æþelræd Unræd vom Thron vertrieb. Mit dessen Hilfe besiegte er seinen Rivalen Thored, Earl von Jórvik und Nord Umbrien, der im gleichen Jahre starb.

Swefred, Sohn des Eadbert, Ealdorman von Sunderland (NSC)
(* um 949)
Der alte Swefred war der Oheim von Lady Catheryn von Bebbanburh, nach dem Ableben ihres Vaters William durch eine Viking und Fehdefahrt der Sippe der Geiranger im Jahre 1004. Hierbei platzten die vinländischen Karle in die Hochzeitsvorbereitungen von Catheryn und dem Sohn Thored, Earl von Jórvik und Nord Umbrien. William von Bebbanburh fiel an diesem Tag und hinterließ einen minderjährigen Sohn sowie eine Tochter im heiratsfähigen Alter, welche aber nun vom Bräutigam sitzen gelassen wurde. Beide Kinder kamen nun in Swefreds Obhut, der sich um ihre Sicherheit sorgte. Als die Morde an der alt-umbrischen Königslinie begannen, brachte er diese ins ausländische Exzil in Sicherheit.

Catheryn, Tochter des William von Bebbanburh (Bramburgh) (NSC)
Nachkommin aus dem Geschlecht der alten Könige von Northumberland, Tochter aus anglischem und danischem Blute, Nichte ihres Oheims Swefred, Sohn des Eadbert. Schwester von Uhtred, dem neuen Earl von Jórvik und Nord Umbieren. Sie floh gleich ihrem Bruder im Jahre 1008 ins ausländische Exzil. Ihr Oheim brachte sie – ohne ihr wissen – in die Jarlsess Geiranger in Vinland, welches für den Tod ihres Vaters verantwortlich war. Hier verblieben sie zweieinhalb Jahre, bis ihr der Tod von Königin Ælfgifu von West Saexe die Rückkehr ermöglichte. Hiernach half sie ihrem Bruder, die Ansprüche an den alten Familienbesitz durchzusetzen.
Es heißt, daß Sie nach anfänglicher offenen Feindschaft mit den „barbarischen“ Schutzherren aus Geiranger, sie diese späterhin ablegte und sich gar eine Romanze mit dem dortigen Hersen ergeben haben könnte…

Elder Cælin aus Jórvík (NSC)
Mechanicus aus Northumbria aus niederem Adel

Elder Ricbert aus Jórvík (NSC)
Mechanicus aus Northumbria aus niederem Adel