Kingdom von Westseaxe

Westseaxe war nach der Alvongardischen Chronik durch Cerdic und Cynric gegründet worden, allerdings sind die Angaben der Chronik für diese frühe Zeit nicht immer zuverlässig. Sicher überliefert in der Chronik hinsichtlich Westseaxe war die Segnung Cynegils um 635.

Der Einfluss von Westseaxe erstreckte sich seit dem frühen 9. Jahrhundert über die heutigen Grafschaften Devon und Cornwall und führte zu einem erheblichen Machtzuwachs der Könige von Westseaxe, das unter Egbert von Westseaxe erstarkte. Die nördliche Grenze von Westseaxe war vermutlich die Themse. Die Gegend ist heute das Kernland der Grafschaften Hampshire, Wiltshire, Dorset, Somerset und Berkshire. Eine wichtige Siedlung in Westseaxe war Wintanceaster, das unter Ælfred dem Großen 871 zur Hauptstadt wurde.

Das System des Burghal Hidage unter Ælfred bewahrte den Süden Alvongards vor der Invasion durch die Danen. Einige Quellen deuten darauf hin, dass die Cyningsherrschaft nicht vererbt wurde. Der stärkste Kandidat auf die Cyningswürde wurde aus der Gruppe der ältesten Familien gewählt oder unterwarf die weniger starken Cyninge.

House Westseaxe